Magazin Reiseziele & Guides

Europa mit dem Auto entdecken – einige Ideen und Anregungen für eine gelungene Reise

Reiseziele und Guides    



Urlaubsreisen mit dem Auto erleben eine kleine Renaissance. Dafür gibt es viele gute Gründe.

Man kann unterwegs spontan entscheiden, ob man verweilen oder weiterziehen möchte.

Man kann natürlich auch eine Route jederzeit ändern. Mit dem Auto ist der Weg das Ziel. Unterwegs kann man so viel sehen, viele Eindrücke sammeln und Ideen für eine weitere Reise.

Bevor es losgeht, sollte man sich gut informieren.

Die

renommierten Autoclubs
bieten sehr viele Empfehlungen. Von verschiedenen Reiserouten, inklusive Mitgliederrabatte für Fähren, Hotels und Restaurants bis zu einzelnen Länderbestimmungen hinsichtlich benötigter Versicherungen, Notfalldienste und vorgeschriebene Notfallausrüstungen fürs Auto (z.B. Warndreieck, Verbandskasten, Sicherheitswesten), Plakettenpflicht, Mautgebühren, Verkehrsregeln usw.

Vor allem geben die Routenempfehlungen eine gute Vorstellung von der Länge der Reise, was nicht zu unterschätzen ist.

Was auf der Karte relativ kurz aussieht kann unter Umständen eine Strecke sein, für die man Zeit einplanen muss, nicht nur bei Staus, sondern beispielsweise auf Gebirgspässen, wo man deutlich langsamer fahren muss.

Bei den Vorbereitungen sollten man über die Reisdauer und das
passende Fahrzeug
passende Fahrzeug
nachdenken. Vielleicht macht es Sinn, ein größeres Fahrzeug zu mieten.

Für das eigene Fahrzeug empfiehlt sich ein Kundendienst vor der Reise. Im Winter, aber auch auf Hochgebirgspässen im Sommer, muss man natürlich auf die richtige Bereifung und ggf. Schneekettenpflicht achten. Gerade im Winter sollte man ausreichend Decken und warme Kleidung im Fahrzeug mitführen, falls man doch mal stecken bleibt.

Unterkünfte findet man in Europa fast überall recht spontan. Entsprechende Zahlungsmittel und akzeptierte Kreditkarten sollte man mitführen. Auch hier können Automobilclubs oder Banken Auskunft geben.

Das Thema Sicherheit auf der Reise sollte man auf keinen Fall vernachlässigen. Lassen Sie keine Papiere oder Zahlungsmittel im Fahrzeug. Parken Sie in guten Gegenden und unter Straßenlampen, wo Sie gut sichtbar sind. Man sollte grundsätzlich vorsichtig und vorausschauend mitdenken.

CICLOALPINO SECONDO GIANGUIDO

Wenn man schon mit dem Auto unterwegs ist, macht es Sinn, die
schönsten Roadtrips

schönsten Roadtrips

in Erwägung zu ziehen. Dazu gehört die Atlantikstraße an der Westküste Norwegens , die zwar nur 8 km lang ist, aber aufgrund ihrer spektakulären Landschaft und Bauweise zum Bauwerk des Jahrhunderts gekürt wurde.

Etwas länger ist man auf der Adria Magistrale unterwegs, die sich über 1.200 km entlang der Küste von Kroatien und Montenegro schlängelt. Überhaupt ist Montenegro ein sehr schönes und bisher nicht allzu überlaufenes Urlaubsziel mit einer abwechslungsreichen Landschaft.

Oder fahren Sie doch von München nach Mallorca. Übrigens eine beliebte Motorradstrecke. Von den Alpen über den Brenner, entlang der Côte d’Azur bis nach Spanien und Mallorca. Klingt das nicht verlockend?

Nicht zu vergessen sind
Osteuropa, Skandinavien oder die Britischen Inseln.
Osteuropa, Skandinavien oder die Britischen Inseln.
Wobei Osteuropa hier die preisgünstigere Lösung ist. Wie wäre es mit einem Besuch der „Dracula-Burg“ in Rumänien?. Und wer mehr Burgen sehen möchte, für den ist die Burgenstraße auf 1.400 km von Mannheim nach Prag eine Sensation.

Europa bietet endlos viele Möglichkeiten und alles ist doch recht gut erreichbar. Fahren Sie los!

{joscommentenable}
(ex/h)