Magazin Reiseziele & Guides

Prag: Eine Stadt für den Sommer oder den Winter?


Reiseziele


Die tschechische Hauptstadt Prag zählt zu einer der beliebtesten Destinationen Europas. Eine
Reise nach Prag ist verhältnismäßig günstig, die Stadt kann außerdem ideal mit Bus und Bahn
erreicht werden. Prag besticht mit seiner historischen Architektur, bezaubernden Altstadt und
jeder Menge Kunst und Kultur. Im Sommer lässt sich das gute Wetter an der Moldau genießen,
im Winter laden …

wunderschöne Weihnachtsmärkte und gezuckerte Dächer in die Hauptstadt.
Wir machen den Vergleich: Ist Prag im Sommer oder im Winter spannender?

Ein vielseitiger Sommer in Prag

Prag ist eine Stadt, die sich hervorragend zu Fuß erkunden lässt.

Das Stadtzentrum ist relativ
überschaubar und so kann man bei gutem Wetter in wenigen Stunden die wichtigsten Orte
besuchen. Außerdem lädt die Stadt mit hübschen Restaurants und Cafés dazu ein, im Freien zu
sitzen und die Sonnenstrahlen zu genießen.

Die Moldau bietet viele verschiedene sommerliche
Aktivitäten an. Hier können sich Besucher ein Tretboot ausborgen und warme Nachmittage auf
dem Wasser verbringen. Natürlich fahren auch größere Touristendampfer auf dem Fluss, wer
also nur den Ausblick genießen und entspannen möchte, bucht eine Fahrt und lehnt sich
zurück.

Entlang der Moldau können besondere Sehenswürdigkeiten wie die Karlsbrücke, die
Prager Burg, das Rudolfinum und das Nationaltheater bewundert werden. Der Fluss hält auch
einige kleine Inseln parat, die meist über Brücken erreichbar sind. Hier können Besucher
gemütlich in der Wiese sitzen und den Schwänen beim Paddeln zusehen. Auf der
Schützeninsel findet man sogar Gastroboote und kleine Restaurants mit Grill.

Im Sommer werden in Prag zahlreiche Festivals veranstaltet, die für perfekte Unterhaltung
sorgen. So kann man bspw. im Juni ein Eiscreme-Festival besuchen und sich durch die besten
Eissorten des Landes kosten.

Musikfans sollten das Metronome Prague Festival auf keinen Fall
verpassen. Hier

kommen internationale Größen der Musikwelt

in die tschechische Hauptstadt
und es wird vier Tage lang gemeinsam getanzt, gesungen und gefeiert.


Winterwunderland in der tschechischen Hauptstadt

Der Sommer in Prag klingt verlockend, aber auch der Winter hat einiges zu bieten.

Die
wunderschöne Altstadt lockt dann mit schneebedeckten Dächern und wunderschönen
Weihnachtsmärkten. Der größte Markt kann am Altstädter Ring gefunden werden und bietet
zahlreiche Stände mit unterschiedlichen Leckereien, Weihnachtsbaumbehang und
Holzspielzeugen.

Der absolute Klassiker am Prager Weihnachtsmarkt ist der nach Zimt
duftende Baumkuchen (Trdelnik genannt), den man oft auf dem gesamten Platz riechen kann.
Dieser wird um einen Stock gewickelt, gebacken und in Zucker und Zimt gewälzt. Wer möchte,
kann sich den Baumkuchen außerdem noch mit verschiedenen Leckereien füllen lassen, da er
hohl ist.

Auch der Weihnachtsmarkt am Wenzelsplatz begeistert jedes Jahr viele Besucher.

Wenn es eisige Temperaturen bekommt, zieht es viele Reisende ins Warme.

Auch hier hat Prag
reichlich zu bieten, denn es verfügt über rund 200 Galerien und Museen.

Das Nationalmuseum
sowie das Mucha Museum sind ein absolutes Muss für Kunstliebhaber.
Spielbegeisterte finden
im King’s Casino Prague im Inneren des edlen Hilton Hotels jede Menge
Unterhaltungsprogramm. Hier werden verschiedenste Tischspiele und Slots angeboten, bei
denen Nervenkitzel garantiert wird.

Besonders im Winter wird es im Casino spannend: Vom 6. –
17. Dezember 2023 können Spielbegeisterte

ein besonderes Spektakel in der Stadt

erleben.
Dann ziehen nämlich die Profis im Poker ein und spielen in nervenaufreibenden Runden um die
Braclets der European Poker Tour.

Fans von klassischer Musik und Ballett können zur kalten
Jahreszeit außerdem das jährliche Prague Winter Festival besuchen. Es findet während der
ersten Woche des Jahres statt und hat bereits mehr als 40 Jahre Tradition. Als Stadt großer
Komponisten wird in Prag die Klassik zelebriert. Besucher können sich deshalb auf klassische
Konzerte mit Orchester, Balletaufführungen und vieles mehr freuen.

Diese werden im
Nationaltheater, dem staatlichen Theater und dem Rudolfinum aufgeführt.

Nur wenige Städte in Europa sind so vielseitig und gleichzeitig so erschwinglich wie Prag. Ob
Sommer oder Winter, es gibt immer etwas zu erleben. Tatsächlich ist es gar nicht so einfach zu
sagen, ob zu welcher Jahreszeit sich die Reise mehr lohnt.

Im Winter wird Prag zum
romantischen Weihnachtsmärchen, im Sommer kommen Sonnenanbeter voll auf ihre Kosten.
Dazu bieten beide Jahreszeiten interessante Festivals und Veranstaltungen, die

Musikszene
kann sogar mit der Deutschlands

mithalten. Damit ist Prag rund ums Jahr ein Volltreffer


Mehr zu Tschechien

xxuixx. –Tschechien